+++  Saisonabschluss bei den Riesaer Wassersportlern  +++     
     +++  Kanuten erfolgreich in Döbeln am Start  +++     
     +++  Indoor Cup 21.01.17  +++     
     +++  GRUMA Automobile GmbH sponsert Mercedes Benz Vito  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Kanu-Rennsport Riesaer Wassersportverein e.V.

Vorschaubild

In der Abteilung Kanurennsport trainieren Kinder und Jugendliche in den Bootsarten Kajak und Canadier.

 

Kanuten müssen ein sehr gutes Balancegefühl vorweisen, um sich im Boot vorwärts zu bewegen. Das schöne an dieser ästhetischen Sportart, ist die Kombination aus Kraft, Ausdauer und Koordination. Dazu bedienen sich die Sportler mehrerer Sportarten.


Vor allem Spiel, Lauf, Krafttraining und Schwimmen stehen auf dem Trainingsplan.
Die jüngsten Kanuten erlernen so spielerisch den Umgang mit dem nassen Element und die Bewegung an der frischen Luft macht jeden froh.

 

Unsere Trainingsgruppen trainieren nach in verschiedenen Altersgruppen jeweils 2x wöchentlich in der Zeit von 16.00 - 18.00 Uhr in unserem Bootshaus.

 

Im Sommer steht das Wassertraining im Vordergrund. In den Herbst und Wintermonaten wird das Training in unseren eigenen Fitneßraum, in einer städtischen Turnhalle und in der Riesaer Schwimmhalle durchgeführt.

 

Neben den Training nehmen unsere Kanurennsprtlern regelmäßig an diversen Regatten teil um sich mit Sportlern aus anderen Vereinen zu messen und Siege und gute Platzierungen einzufahren.

 

Interessierte Kinder, Jugendliche und Eltern können sich über das Kontaktformular auf unserer Homepage oder direkt an unseren Trainer Robert Eckelt (Tel.: 0173 / 1661021) jederzeit wenden.


Aktuelle Meldungen

Saisonabschluss bei den Riesaer Wassersportlern

(18.10.2017)

Kanuten aus 20 Vereinen kämpften am letzten September-Wochenende, in Lauenhain auf der Talsperre Kriebstein, um die begehrten Medaillen und Pokale. Eine kleine schlagkräftige Mannschaft des Riesaer Wassersportvereins paddelte erfolgreich mit. Bereits im ersten Rennen mit Riesaer Beteiligung gab es Bronze für Paul Hengst und Elias Schubart im Canadier Zweier, bei den Schüler A. Im Einer dagegen lief es für die beiden Jungs nicht so gut. Am Start kam es im großen Teilnehmerfeld zu Gerangel und mehrere Boote prallten aneinander. Dabei kenterte Elias mit seinem Boot und schied unglücklich aus dem Rennen aus. Paul konnte sich zwar im Boot halten, ging aber als Letzter auf die zu absolvierende 2 Meilen Strecke. Trotzdem gab er nicht auf und kämpfte sich Stück für Stück nach vorn. Am Ende überquerte er als Dritter die Ziellinie und war mit der Bronzemedaille mehr als zufrieden.

Für eine große Überraschung sorgte Nadine Eleser, die sich in einem starken Feld von 11 Paddlerinnen beachtlich schlug. Nach einem verpatzten Start, arbeitete sie sich kontinuierlich nach vorn und wurde für ihren Ehrgeiz mit Bronze belohnt.

Eine Goldmedaille fuhr Giulia Rosen im Kajak Zweier für den Verein ein. Sie startete in einer Renngemeinschaft mit einer Dresdener Sportlerin.

Jonas Friebel bestätigte einmal mehr seine sehr guten Leistungen während der  gesamten Paddelsaison. In Lauenhain erkämpfte er Silber im Einer und Gold im Zweier gemeinsam mit seinem Leipziger Partner. Da er zu den besten Paddlern in Sachsen zählt, wird er unser Bundesland im Oktober beim Schüler B-Cup in Magdeburg vertreten.

 

Karla Friebel

Trainerin

Foto zu Meldung: Saisonabschluss bei den Riesaer Wassersportlern

Kanuten erfolgreich in Döbeln am Start

(11.06.2017)

 

Am ersten Maiwochenende nahm eine kleine Mannschaft unserer Sportler an der Döbelner Frühjahrsregatta teil. 350 Sportler aus 19 Vereinen kämpften um die Medaillen. Besonders interessant aus Riesaer Sicht war das Abschneiden der Mannschaftsboote, da  unser Verein in diesem Jahr eine Renngemeinschaft mit Dresdner Vereinen eingegangen ist.  Bei den Vorläufen am Sonnabend setzten sich die Riesaer gut in Szene, so dass jeder Sportler mindestens in einem Finale am Sonntag vertreten war. Besonders riesig freute sich Nadine Eleser über das Erreichen des  500m  Finales im Einer. In diesem Rennen ging sie dann volles Risiko, was leider nicht belohnt wurde, da sie kurz vor dem Ziel kenterte.

Folgende Ergebnisse wurden von den WSV Sportlern erreicht:

 

 

Guilia Rosen Schülerinnen C Jg. 07 3. Platz KI 200m
    2. Platz KII 200m (RG Dresden)
    1. Platz KIV 200m (RG Dresden)
Lea Kücklich Schülerinnen B Jg. 06 4. Platz KI 200m
    5. Platz KI 500m
Jonas Friebel Schüler B Jg. 05 1. Platz CI 200m
    1. Platz CI 500m
    2. Platz CII 200m (RG Dresden)
Angelina Boeck Schülerinnen A Jg. 03 8. Platz KI 200m
   

5. Platz KII 500m (RG Dresden)

    3. Platz KIV 500m (RG Dresden)

Nadine Eleser/

Hannah Friebel
Schülerinnen A 7. Platz KIV 500m (RG Dresden)

 

siehe auch Bildergalerie