Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
     +++  Barrierefrei nun auch im Bootshaus  +++     
     +++  GRUMA Automobile GmbH sponsert Mercedes Benz Vito  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Kanu-Rennsport Riesaer Wassersportverein e.V.

Vorschaubild

In der Abteilung Kanurennsport trainieren Kinder und Jugendliche in den Bootsarten Kajak und Canadier.

 

Kanuten müssen ein sehr gutes Balancegefühl vorweisen, um sich im Boot vorwärts zu bewegen. Das schöne an dieser ästhetischen Sportart, ist die Kombination aus Kraft, Ausdauer und Koordination. Dazu bedienen sich die Sportler mehrerer Sportarten.


Vor allem Spiel, Lauf, Krafttraining und Schwimmen stehen auf dem Trainingsplan.
Die jüngsten Kanuten erlernen so spielerisch den Umgang mit dem nassen Element und die Bewegung an der frischen Luft macht jeden froh.

 

Unsere Trainingsgruppen trainieren nach in verschiedenen Altersgruppen jeweils 2x wöchentlich in der Zeit von 16.00 - 18.00 Uhr in unserem Bootshaus.

 

Im Sommer steht das Wassertraining im Vordergrund. In den Herbst und Wintermonaten wird das Training in unseren eigenen Fitneßraum, in einer städtischen Turnhalle und in der Riesaer Schwimmhalle durchgeführt.

 

Neben den Training nehmen unsere Kanurennsprtlern regelmäßig an diversen Regatten teil um sich mit Sportlern aus anderen Vereinen zu messen und Siege und gute Platzierungen einzufahren.

 

Interessierte Kinder, Jugendliche und Eltern können sich über das Kontaktformular auf unserer Homepage oder direkt an unseren

Trainer  Jan Hempel (Tel.: 0163 / 5382603)

jederzeit wenden.


Aktuelle Meldungen

Edelmetall für Riesaer Rennkanuten bei den Deutschen Meisterschaften

(09.12.2019)

Edelmetall für Riesaer Rennkanuten bei den Deutschen Meisterschaften

 

Gleich zweimal standen in der letzten August-Woche Sportler der Riesaer Wassersportvereins bei den 98. Deutschen Meisterschaften im Kanurennsport, in Brandenburg, auf dem Siegerpodest.

In der jüngsten, startberechtigten Altersklasse, der 13- und 14-jährigen, war Jonas Friebel für den Verein am Start. Nachdem es im Vierer-Canadier mit Platz 6 noch nicht zu einer Medaille reichte, konnte man im Canadier-Achter jubeln. Im Rennen der Königsklasse waren die Medaillenplätze heiß umkämpft. Im Ziel konnte sich das sächsische Boot mit Jonas über Bronze freuen. Außerdem erpaddelte er sich am letzten Wettkampftag noch einen beachtlichen 8. Platz im Einer über die 2000m-Distanz.

In der höheren Altersklasse, der männlichen Jugend, überzeugte Paul Hengst mit seinen Leistungen. Nach dem knapp verpassten Finaleinzug im Einer konnte er wenig später mit seinem Leipziger Zweierpartner einen hervorragenden 6. Platz über die 200m erkämpfen. Das Highlight folgte jedoch im Canadier-Vierer. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen aus Leipzig war Paul an diesem Tag nicht zu schlagen und das Boot überquerte souverän als Erstes die Zielliste. Die Freude über den Deutschen Meistertitel und die errungene Goldmedaille war riesig.

Beide Sportler des Vereins konnten sich somit ihren Traum von einer Meisterschaftsmedaille erfüllen. Wir wünschen Beiden für die Zukunft alles Gute.

 

Foto zur Meldung: Edelmetall für Riesaer Rennkanuten bei den Deutschen Meisterschaften
Foto: Edelmetall für Riesaer Rennkanuten bei den Deutschen Meisterschaften


Fotoalben